suedseetraum

Tahiti

Tahiti

Die politisch zu gehörende Insel Tahiti ist die größte Insel der Gesellschaftsinseln in der Südsee. Die Stadt Papeete ist nicht nur die größte Stadt der Insel sondern auch gleichzeitig die Hauptstadt.
Tahiti ist nicht nur die größte der Gesellschaftsinseln in der Südsee, sondern sie ist auch die bevölkerungsreichste Insel. Sie wird aufgeteilt in Groß-Tahiti – Tahiti Nui – und Klein-Tahiti – Tahiti Iti. Diese beiden Teile Tahitis sind durch einen schmalen Landstreifen verbunden. Die Landschaft von Tahiti wird von steilen Gipfeln geprägt. Der höchste Berg ist der Orohena auf Tahiti Nui mit einer Höhe von 2.241 Meter. Abgesehen von der felsigen Landschaft Tahitis gibt es im Inselinneren herrliche Vegetation zu bestaunen. Es bietet sich eine wunderschöne Pflanzenwelt mit reichlicher Farbenpracht feil, die nur in der Südsee in diesem tropischen Klima zu finden ist. Diese atemberaubende Natur ist teilweise noch sehr unberührt. Nur stellenweise sind fest angelegte Wege durch die Wälder zu finden. Dabei ist es verständlich, dass sich in diesen Gebieten keine Bevölkerung angesiedelt hat. Bewohnt werden vorrangig die nördlichen und westlichen Küstenstreifen.

Auf Tahiti herrscht ein tropisch-feuchtes Klima. Durchschnittlich herrschen ca. 26 °C. Hohe Temperaturschwankungen sind nicht zu verzeichnen. Besonders in den Monaten Dezember und Januar ist mit viel Regen zu rechnen. Die Regenschauer sind zwar meist sehr heftig, dauern jedoch in der Regel nicht sehr lange an.

Besonders die Kultur von Tahiti zieht immer wieder zahlreiche Touristen auf die Insel. Geprägt ist die Kultur von vielen Liedern und Tänzen. Selbst die Handwerkskunst lässt auf die lange und ehrwürdige Kultur der Insel zurückblicken. Außerdem kann man alte Kulturstätten bestaunen, die eine Geschichte aus längst vergangenen Zeiten erzählen.

  • Wo liegt die Südsee?
  • Der Inselstaat ist in der Südsee gelegen. Mehr Infos hier.

  • Klima der Südsee
  • Hier in der Südsee herrscht herrliches, subtropisches Klima. Mehr Infos hier.